Von Äpfeln und Canyons

Vor zwei Jahren verschlug uns die Hochzeit meiner Freundin hierher und seitdem wollten wir wieder an diesen idyllischen und wenig touristisch überlaufenden Ort zurückkehren. 
Jetzt war es soweit: Zimmer gebucht, Weekender gepackt und los gings: Barcis, das kleine Örtchen in Nordost-Italien (Friaul-Julisch-Venetien), am türkisblauen, aber (auf jeden Fall jetzt im Juni) kalten Barcis Stausee gelegen, bot alles was ich mir von ein paar Tagen Auszeit erhoffte.

Was macht man da eigentlich?
Wandern in den Dolomiten, Sonne tanken, radeln oder in einer Osteria oder im Weingut gutes italienisches Essen genießen oder leckeres Eis schlecken. Dabei ins türkisblaue, glasklare Wasser des Sees blicken und das atemberaubende Bergpanorama genießen. Outdoor-Fans und Fans der italienischen Küche kommen hier definitiv auf ihre Kosten.

Stausee mit Bergen
Blick auf den Barcis See vom ersten Aussichtspunkt rund um die Vecchia Strada della Valcellina
Barcis See mit Wald und Bergen
Geheimnisvoll und verträumt – der Barcis See am Abend

Tour zu den drei Aussichtspunkten rund um die Vecchia strada della Valcellina:
Durch den Wald über wurzeligen Boden, aber gut beschildert startet man vom Info Point am Ponte Antoi in Barcis zu den insgesamt 3 Aussichtspunkten an denen man wunderschöne Ausblicke in den Canyon Forra del Cellina und auf den Barcis See hat. Die Wanderung lohnt sich definitiv, es warten tolle Fotomomente! Besonderes Highlight am ersten Aussichtspunkt, eine Plattform mit Glasboden und direktem Blick in den Canyon.

Landschaft um den Barcis See
Blick auf den Barcis See vom dritten Aussichtspunkt
Blätterwald und Berge
Idylle – Blick auf die umliegenden Bergzüge
Naturbild mit Schmetterling
Es gab viel zu entdecken…

Rundgang in der Forra del Cellina:
Ein atemberaubender Canyon mit beeindruckender Vegetation. Ein verträumter Ort an dem man die Natur genießen kann und an dem ich – von der Natur überwältigt – völlig abschalten konnte. Fixpunkt in der Forra del Cellina ist der Ponte Tibetano, an dem man den Canyon über eine Hängebrücke überqueren kann. Tipp: Prüft vor einem Besuch auf jeden Fall die Öffnungstage!

Wasser Felsen und Natur
Türkisblaues Canyonwasser
Canyon unter der Hängebrücke
Hängebrücke am Ponte Tibetano

Maniago:
Nächstgelegener größerer Ort, ca. 20min mit dem Auto von Barcis entfernt mit Einkaufsmöglichkeiten, Cafés und der Burgruine Maniago die vom Ort aus fußläufig in 15-30 min zu erreichen ist.

Ausspannen und träumen:
Gemütlich, familiär und mitten in der Natur. Unsere Wahl für eine Übernachtungsmöglichkeit fiel auf das Agriturismo Pian dei Tass in Barcis. Ein B&B mit Restaurant. Das Frühstück war klein aber fein, mit Leckerem aus eigener Produktion. Auch ein Geheimtipp für schöne Geschenkideen zum Mitnehmen, denn im Agriturismo Pian dei Tass dreht sich alles um den Apfel: Es gibt verschiedene Apfelsaftsorten, Apfelessig, Marmelade, Brotaufstriche und mehr.

DISCLAIMER/HAFTUNGSAUSSCHLUSS: WANDERN UND AKTIVITÄTEN AUF EIGENE GEFAHR, AUF EIGENE VERANTWORTUNG UND AUF EIGENES RISIKO – ICH ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG UND KEINE VERANTWORTUNG FÜR JEGLICHE UNFÄLLE ODER SCHÄDEN KÖRPERLICHER, MATERIELLER ODER IDEELLER ART WELCHE EVENTUELL AUF HIER GEMACHTE INFORMATIONEN ZURÜCKZUFÜHREN WÄREN ODER DURCH DIE NUTZUNG ODER NICHTNUTZUNG DER DARGEBOTENEN INFORMATIONEN ODER FEHLERHAFTER ODER UNVOLLSTÄNDIGER INFORMATIONEN VERURSACHT WURDEN. ICH BERICHTE HIER LEDIGLICH ALS LAIE ÜBER MEINE SUBJEKTIVEN ERLEBNISSE UND ERFAHRUNGEN ZUM JEWEILIGEN ZEITPUNKT MEINER WANDERUNG/AKTIVITÄT – IRRTUM UND UNVOLLSTÄNDIGKEIT VORBEHALTEN! KEINE GARANTIE FÜR VOLLSTÄNDIGKEIT, RICHTIGKEIT UND AKTUALITÄT DER ANGABEN. EINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE WIRD HIERMIT AUSDRÜCKLICH AUSGESCHLOSSEN. JEDER WANDERER HAT EIN ANDERES TECHNISCHES KÖNNEN UND ANDERE PHYSISCHE VORAUSSETZUNGEN, DAHER SIND MEINE ERLEBNISSE NICHT ÜBERTRAGBAR UND STELLEN AUSSCHLIESSLICH MEINE EIGENE MEINUNG DAR. BITTE ERKUNDIGT EUCH IM VORHINEIN UMFASSEND IN FACHLITERATUR, TOURISTENINFORMATION UND SONSTIGEN OFFIZIELLEN ANLAUFSTELLEN ÜBER WETTERBEDINGUNGEN, WANDERBEDINGUNGEN IN DEN UNTERSCHIEDLICHEN JAHRESZEITEN, DIE WANDERROUTE/TOUR UND DESSEN SCHWIERIGKEITSGRAD, UND OB DIE TOUR/WANDERUNG EUREM KÖNNEN ENTSPRICHT!

tof2

Das könnte dich auch interessieren

Kakteen und rote Schluchten – Roundtrip durch Arizona und Utah

Am Anfang stand ein Wunsch: USA, National Parks, Wandern, Abenteuer und Natur - das genaue Ziel - zu diesem Zeitpunkt

Gut essen und außergewöhnlich schlafen in Arizona und Utah

Vielleicht bringt dich mein Beitrag Kakteen und rote Schluchten - Roundtrip durch Arizona und Utah hierher, vielleicht bist du aber auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.